Schwerpunktschule (SPS)

Die Realschule plus in Kobern-Gondorf ist seit 2006 Schwerpunktschule.

Aufgabe der Schwerpunktschule ist es, Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Unterricht zu integrieren und soweit wie möglich am Regelunterricht und an Veranstaltungen der Klasse teilnehmen zu lassen. Dabei werden die Integrationskinder sowohl zielgleich als auch zieldifferent unterrichtet.

Dies stellt besondere Anforderungen an alle beteiligten Lehrkräfte. Sie werden in der Bewältigung dieser Aufgabe von speziell ausgebildeten Förderschullehrern unterstützt. Die Förderschullehrer orientieren sich an dem Ziel einer möglichst guten individuellen Förderung der Integrationsschüler, gerade auch in der Vorbereitung auf das spätere Berufsleben. Die Förderung in den traditionellen Hauptfächern Mathematik und Deutsch und die Vermittlung lebenspraktischer Fähigkeiten sowie einiger Grundkenntnisse in Englisch stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Integrationsschüler lernen und arbeiten mit Unterstützung der Förderschullehrer sowohl im Klassenverband als auch in Form von Kleingruppenförderung. Diese steht grundsätzlich allen Schülern offen, wenn die Förderschullehrer dies im Einzelfall für pädagogisch sinnvoll erachten und entsprechende Absprachen mit den Fachlehrern getroffen wurden. Die Förderschullehrer sind somit neben den Fachlehrern ein weiterer Ansprechpartner für alle Schüler.

 

 Bitte beachten!


 

 

 

 

 

 

 

 

021350